Kinder und Jugendliche

Der „übliche“ Zeitpunkt für Korrekturen oder die „Hauptbehandlung“

Mit 9-10 Jahren setzt im Regelfall der Zahnwechsel im Seitenzahngebiet ein, es beginnt die Phase des späten Wechselgebisses. Dann kann auch das Kieferwachstum positiv beeinflusst werden. Der Kieferorthopäde kann in dieser Zeit optimal das Körper- und Gesichtswachstum nutzen und die Therapie lenken. Die kieferorthopädische Behandlung wird häufig mit einer Kombination von herausnehmbaren und festen Zahnspangen durchgeführt.

Auch Teenager können nach Abschluss des Zahnwechsels, also mit ca. 12 Jahren, natürlich weiterhin kieferorthopädisch behandelt werden. Dann ähnelt die Behandlung sehr derjenigen von erwachsenen Patienten. Meist wird dann komplett mit festsitzenden Spangen gearbeitet.

Auch hier gilt: Ein perfektes Gebiss schenkt die Natur nur wenigen. Doch schiefe Zähne sind kein Schicksal. Kieferorthopädische Behandlungen schaffen die besten Voraussetzungen für schöne Zähne und lebenslange Freude an gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch.

© 2018 Kieferorthopäden Rendsburg | Werbung.sh