Erste Hilfe

Probleme direkt nach dem Einsetzen
einer festsitzenden Apparatur

Nach dem Einsetzen einer festsitzenden Apparatur kommt es in den ersten Tagen gewöhnlich zu Umbauprozessen im Kausystem und es können folgende Symptome auftreten:

  • Erhöhter Speichelfluss
  • Druckempfindlichkeiten der Zähne beim Kauen
    (eher weiche Nahrung in den ersten Tagen)
  • Beeinträchtigung der Aussprache
  • Reizungen des Weichgewebes

Die Gewöhnung dauert in der Regel je nach Patient ein bis zwei Wochen. Innerhalb der ersten Woche sollten die Beschwerden aber deutlich rückläufig sein, ansonsten melden Sie sich bitte in der Praxis und vereinbaren einen kurzfristigen Termin.

Allgemeine Probleme mit der festen Zahnspange

– Schmerzen nach dem Einsetzen eines neuen Drahtes:
Ist die feste Spange schon länger eingesetzt, kann es nach einem Drahtwechsel trotzdem noch zu Druck-/ Kaubeschwerden für 1-2 Tage kommen. Es hilft kaltes Wasser zu trinken oder Eis zu essen. Auch Kaugummi kauen kann hilfreich sein. Bleiben die Beschwerden länger als zwei Tage ohne Besserungstendenz bestehen, melden Sie sich bitte für einen kurzfristigen Termin bei uns in der Praxis.

– ein Bracket ist lose:
Dies sollte keine Beschwerden machen, trotzdem vereinbaren Sie bitte umgehend einen Reparaturtermin in der Praxis.

– ein Band ist lose:
Dies sollte keine Beschwerden machen, trotzdem vereinbaren Sie bitte umgehend einen Reparaturtermin in der Praxis. Unter einem gelösten Band können sich Speisereste festsetzen, die über längeren Zeitraum Karies verursachen können. Elastics „Gummis“, die an diesen Bändern eingesetzt werden, können in dieser Zeit nicht getragen werden.

– ein Draht piekst / ist rausgerutscht:
Wenn der Draht piekst, versuchen sie ihn wieder zurück zu biegen. Wenn dies nicht gelingt, melden Sie sich umgehend in der Praxis.
Ist der Draht rausgerutscht, können Sie versuchen, den Draht mit einer Pinzette wieder in den Ring zurück zu stecken. Falls dieses gelingt, ist alles gut. Wenn nicht, dann vereinbaren Sie bitte kurzfristig einen Termin bei uns in der Praxis. Übergangsweise können Sie sich mit dem Schutzwachs behelfen.

– Ligatur / Alastics / Gummikette / Häkchen verloren / gerissen:
Es ist nicht schlimm, aber bitte melden Sie sich für einen kurzfristigen Termin in der Praxis.

– Retainer-Draht gebrochen / Klebestelle gelöst:
Es kann dadurch passieren, dass Zähne sich wieder verschieben. Daher melden Sie sich bitte umgehend für einen Reparaturtermin bei uns in der Praxis.

– Scheuerstellen:
Bitte decken Sie den Bereich der Zahnspange mit dem von uns mitgegebenen Schutzwachs ab, damit sich das Weichgewebe dort erholen kann.

– Blutungen beim Zähneputzen:
Das Zähneputzen ist mit einer festen Zahnspange deutlich erschwert und es können vermehrt Beläge in diesen Bereich zurückbleiben. Das Zahnfleisch reagiert dann mit einer Schwellung und einer Entzündung, was mit einer Blutung beim Zähneputzen einhergehen kann. Bitte putzen Sie diese Stellen – ohne zu viel Druck – besonders gründlich, dann sollte die Blutung spätestens nach einer Woche abgeklungen sein, ansonsten vereinbaren Sie bitte dann spätestens oder vorher bei Unsicherheit einen Termin bei uns in der Praxis.

Probleme mit der losen Zahnspange

– Zahnspange drückt:
Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Termin bei uns in der Praxis, damit wir das Problem beheben können.

– Spange passt nicht mehr:
Falls die Spange gestellt wird und sie passt nach der Stellung nicht mehr, dann kann die Schraube wieder zurückgedreht werden. Passt die Spange dann immer noch nicht, vereinbaren Sie bitte umgehend einen Termin bei uns in der Praxis.

– Spange / Draht ist gebrochen:
Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Reparaturtermin in unserer Praxis.

– Spange verloren:
Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Termin in unserer Praxis.

Unsere Telefonnumer lautet 04331 27071.
Sie erreichen uns montags bis freitags von 08.30 bis 17.30 Uhr.

© 2018 Kieferorthopäden Rendsburg | Werbung.sh